markt.ch Logo
Kleinanzeigen
0 km

Hühnerrassen-Lexikon Übersicht

Deutsche Sperber Rasseportrait: Herkunft, Haltung und Körperbau

Kurzinfo:

Gewicht Henne 2,0 - 2,5 kg
Gewicht Hahn 2,5 - 3,0 kg
Legeleistung im Jahr 180 - 230 Eier pro Jahr
Eiergewicht 60 g
Herkunft Rheinland
Deutsche Sperber
Deutsche Sperber sind sehr lebhafte aber zahme Hühner. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Körperbau & Aussehen

Der Körperbau des Deutschen Sperbers weist im Idealfall die typische Landhuhnform auf. Dies zeigt sich in einer guten, mittelhohen Stellung, welche eine elegante Körperhaltung begünstigt. Die Brust sollte gut gewölbt erscheinen und das Brustbein schön lang ausfallen. Auch der Rumpf insgesamt wird lang und breit gewünscht. Der Schwanz ist idealerweise ebenfalls breit geformt und steht in einem flachen Winkel zum Rücken des Tieres. Die Henne sollte über einen gut ausgebildeten Bauch verfügen, um ihre Eigenschaften als produktive Legehenne zu unterstützen. Der Hahn dagegen ist durch einen reichen, langen Sattelbehang gekennzeichnet, wodurch du die eng am Körper anliegenden Flügel kaum erkennen kannst. Darüber hinaus verfügt er über eine lange und breite Haupt- und Nebensichel.

Die Farben des Deutschen Sperbers

Farblich muss jede einzelne Feder des Deutschen Sperbers eine sogenannte rassetypische, schwarz-blau-weiße Sperberung aufweisen. Dazu zählen nicht nur die Deckfedern, sondern auch das Untergefieder. Der Schwarzton der Federn geht dabei in einer leichten Querbänderung zu einem hellen Blauton über. Beim Hahn sind die Federn zu gleichen Teilen dunkel und hell gesperbert. Die Henne wirkt dagegen insgesamt dunkler, da sie über einen höheren Anteil dunkler Farbfelder auf ihren Federn verfügt. Henne und Hahn erkennst du an ihren dunkelroten und glatten Gesichtern mit hellweißen Ohrscheiben. Der breit aufgesetzte Stehkamm mit mindestens vier bis höchstens sechs Zacken ist ebenfalls dunkelrot gezeichnet, so auch die Augen und Kehllappen des Huhns. Passend zum hellen Gefieder des Deutschen Sperbers sind die Läufe fleischfarben und der Schnabel hornfarben gehalten.

Haltung

Deutscher SperberDeutscher Sperber
Der Deutsche Sperber gehört zu den gefährdeten Nutztierrassen.

Eine Freilandhaltung in ländlicher Umgebung ist sehr zu empfehlen, da sich der Deutsche Sperber gern und engagiert zu großem Teil selbst das Futter sucht. Neben den hohen Legeerträgen ist auch das Fleisch des Huhns von sehr hoher Qualität und zum Verzehr durchaus geeignet. Spezifische, rassetypische Krankheiten sind nicht bekannt, jedoch zählt der Deutsche Sperber zu den gefährdeten Nutztierrassen – eine Zucht ist also in vielerlei Hinsicht wünschenswert.

Gutes Wirtschaftshuhn

Der Deutsche Sperber ist ein sehr lebhaftes, mittelgroßes Tier in Landhuhnform. Die Rasse gilt als sehr zutraulich und überhaupt nicht scheu, es wird dir also leicht fallen, unkompliziert mit den Tieren zu arbeiten. Der Deutsche Sperber ist zudem ein sehr gutes Wirtschaftshuhn, das heißt, aus wirtschaftlicher Sicht ist es sehr empfehlenswert. Mit durchschnittlich 200 Eiern pro Jahr hat die Henne eine äußerst hohe Legeleistung und wird dir gute Erträge bescheren. Der Bruttrieb des Huhnes ist generell nicht sonderlich stark ausgeprägt, dennoch ist der Deutsche Sperber sehr legefreudig. Junge Hühner sind schnell frühreif und wachsfreudig. Zudem ist das Huhn durchaus flugfähig, bringt diese Fähigkeit jedoch nicht häufig zum Einsatz.

Geschichte und Herkunft

Die Namensgebung des Huhns ist an den Sperber, einen deutschen Greifvogel, angelehnt. Dieser weist die ähnliche Farbzeichnung auf, welche der Hühnerrasse ihr Erkennungsmerkmal liefert. Der Name "Deutscher Sperber" wurde allerdings erst im Jahre 1917 vergeben. Bereits 1900 wurde das gesperberte, leistungsstarke Huhn von einem ambitionierten Züchter aus Duisburg, Otto Trieloff, erzüchtet. Er nutzte zur Zucht andere gesperberte Rassen, wie zum Beispiel Plymouth Rocks, Bergische Schlotterkämme, Italiener, Graue Schotten und Minorka Hühner. Zunächst nannte er sein Zuchthuhn Rheinischer Sperber, später dann Gesperberte Minorka. Ein Sonderverein für die Zucht von Gesperberten Minorka Hühnern besteht bereits seit 1907. Dieser wurde dann im Zuge der Umbenennung des Huhns ebenfalls in den Sonderverein der Deutschen Sperber umbenannt.

Hühner kostenlos inserieren

 Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen zu Deutsche Sperber

Mehr Kleinanzeigen zu Deutsche Sperber

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / Schreib-Engel

Diese Seite wurde 5 Mal bewertet. Durchschnittlich mit 4/5 Sternen.